Haus mit Weiher
iichehre, ghört wärde, Muet fasse

Dein Rück­zugs­ort
in heraus­fordernden
Lebens­situationen

Manchmal werden wir plötzlich aus der Bahn geworfen durch eine Beziehungskrise, Erschöpfung, Jobverlust, Krankheit oder den Tod eines nahen Menschen. Oder es sind existenzielle Fragen, die uns dünnhäutig werden lassen: Was will ich mit dem Rest meines Lebens anfangen? Was gibt mir Sinn? Wie kann ich meinen tiefsten Sehnsüchten folgen?

In unserer Herberge stehen wir für Gespräche zur Verfügung, halten einen Raum für Stille offen und gestalten gemeinsame Mahlzeiten.

Einkehren

An unserem Esstisch hat es immer einen Platz frei. Wer Lust hat, hilft beim Kochen mit oder übernimmt gleich den Herd.

Du kannst dich in der Herberge auch zurückziehen, um bei dir selbst einzukehren. Hier kannst du:

  • eine Atempause einlegen
  • Abstand vom Alltag gewinnen
  • an einer Arbeit schreiben
  • deine Beziehungen überdenken
  • deinen geistlichen Weg zu vertiefen
  • Raum finden zum Trauern.

Wir haben zwei Gästezimmer mit Balkon und einen kleinen Raum der Stille.

Lerne uns kennen
Mann sitzt am WeiherGemeinsames Essen auf der Terrasse

Gast sein konkret

Wir laden dich ein:

  • für eine Mahlzeit
  • für ein Gespräch
  • für einen Timeout-Tag
  • für mehrere Tage
Haus mit Esther und Paul auf dem BalkonGespräch auf der GartensitzbankKaffeetassen

Gehört werden

Wir haben Zeit für dich. Wir haben ein offenes Ohr für das, was dich beschäftigt.

Im Gespräch erkunden wir gemeinsam deine Situation. Wir gehen ein paar Schritte mit durch das, was das Leben dir zumutet und begleiten dich auf der Suche nach neuen Möglichkeiten.

Du möchtest uns persönlich kennenlernen?

Nimm Kontakt auf

Mut fassen

Uns trägt die Erfahrung, dass Herausforderungen sich verändern und Schmerz sich in Schönheit verwandeln kann. Darum hoffen wir, dass du die Herberge mit einer neuen Perspektive verlässt.

Tapetenwechsel, zur Ruhe kommen und gleichzeitig die Möglichkeit zur Begegnung und zum Reden, Waldspaziergänge, Biken oder mit dem Paddling-Board auf dem Rhein unterwegs sein, lesen, Stille, Gebet – die Herberge ist ein geschützter Ort, wo Heilung beginnt und Neues aufkeimt.

Die morgendliche Schweige-Meditation ist eine Einladung, spirituelle Quellen freizulegen und mit dir selber und vielleicht auch mit Gott vertiefter in Kontakt zu kommen.

Das Haus
Gespräch beim WaldspaziergangConga-SpielerZweig
Komm einfach

Bei einem Kaffee können wir uns kennenlernen. Du kannst die Atmosphäre schnuppern und überlegen, ob die Herberge für dich der richtige Rückzugsort sein kann. Und dann sehen wir weiter.

Wir freuen uns auf dich!

Esther Bühler-WeidmannPaul HorberEsther + PaulKontakt aufnehmen